Psychologische Tests

Psychodiagnostik in

Psychologie und Psychotherapie

DYADE Praxislösungen

Intelligenzdiagnostik

 

Intelligenztests

Unter Intelligenz versteht man die ganz allgemein die Fähigkeit, Probleme zu lösen. Für eine Prüfung der Intelligenz wird jedoch von einem Test zusätzlich verlangt, dass er gesellschaftlich fair ist, d.h. dass kein Einfluss von Übung, Bildung, Sprache und Kultur auf die Wahrscheinlichkeit der Beantwortung der Fragen wirkt. Da diese Faktoren jedoch bei der Lösung von Problemen durchaus nützlich sind, kann man sagen, dass Intelligenztests nur einen kleinen Ausschnitt des Konstruktes Problemlösefähigkeit messen, nämlich den Teil, der am wenigsten von der Umwelt beeinflusst wird.

Vielleicht haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie Sie von Ihrer Begabung her im Vergleich zu anderen Personen stehen. Test beantworten die Frage: Wieviel Prozent meiner Bezugsgruppe (z.B. der Bevölkerung der BRD, der deutschen Frauen, der 30 bis 40jährigen) haben niedrigere oder gleiche Testwerte wie ich selbst (bzw. wieviel Prozent haben höhere Werte als ich).

Dieser Vergleichswert lässt sich in einen Intelligenzquotienten umrechnen, der im Mittel 100 beträgt. Höhere Werte sprechen für höhere, niedrigere Werte für niedrigere Intelligenz. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung verfügen über einen Intelligenzquotienten zwischen 85 und 115, d.h. jeweils ein Sechstel erreicht höhere bzw. niedrigere Werte.

Dennoch ist der Intelligenzquotient kein unveränderlicher Wert. Da jeder Intelligenztest seine eigene wissenschaftliche Begründung hat und unterschiedliche Fähigkeiten berücksichtigt werden, werden die Ergebnisse unterschiedlicher Intelligenztests auch verschieden sein.

Verfügbare Intelligenztests

 

[ DYADE Praxislösungen ] [ DYADE - Praxis für Männer ]

[ Startseite ] [ Impressum ] [ Datenschutz ] [ Mail ] [ Links ] [ Banner ] [ Empfehlung ] [ Bewertung ] [ Sitemap ]